Hunsrücker Platt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R Sa Sch

SeSiSo Sp St SuSw T U V W X Y Z Zahlen

Neu hinzu seit September 2022

verfranzt, verfranze

Der Begriff entstammt wahrscheinlich aus der Fliegersprache des Ersten Weltkrieges. Der Pilot wurde Emil genannt. Der Copilot (Navigator oder Beobachter) hieß Franz. Daraus wurde wohl abgeleitet, wenn der Kurs nicht stimmte oder man sich bei einer Reise verirrte: „wir haben uns verfranzt“.

Neu hinzu seit August 2022

kronselich oder gronselich

klumpig, körnig;
schlägt man Sahne zu lange, erhöht sich der Flüssigfettanteil weiter und die Klumpen werden zu groß. Die Sahne wird dann körnig oder klumpig und nimmt sogar einen butterartigen Charakter an und scheidet Buttermilch ab. Man spricht in diesem Fall auch von „überschlagener Sahne“.

Neu hinzu seit Juli 2022

Chronik zum 700-jährigen Bestehungsfest
(Die Säit in Hunsricker Platt)

 

Splitter aus der Dorfgeschichte Hundheim

 Aktualisiert am:
5. Feb 2020
18. Feb 2020
9. Dez 2020
10. Feb 2021
19. Apr 2021
21. Jan 2022
15. Feb 2022
15. Mrz 2022
15. Jul 2022

Neu hinzu seit März 2022

Strohbär in Nouerkerisch

 

Grumbeeredämber in Nouerkerisch

 

Grumbeerstifte

Kartoffelstifte; auch für: Pommes Frites

Gloggegeläit vun de Hundemer Glogg:

 

Glockengeläut der Hundheimer Glocke.

Im Jahr 1950 wurde eine neue Glocke im Glockenturm des Rathauses eingebaut. Sie ersetzte ein Provisorium aus einer Granatpatronenhülse gefertigten Glocke von Emil Wagner. Die alte Glocke war während der Kriegszeit für den Kanonenbau konfisziert worden.
Hergestellt wurde die neue Glocke von der Glockengießerei Mabilon und Co in Saarburg. Der Rechnungsbetrag für die Gemeinde Hundheim betrug 450 DM.

Glockeninschrift: „Zur Erinnerung an die Evakuierten aus Saarburg im Kriegsjahr 1944/45. Nr. 5152 Glockengießerei Mabilon und Co, Saarburg. Für die Gemeinde Hundheim, Kreis Simmern, 1950."

Die Glocke wurde im Glockenturm des neu gebauten Gemeindehauses (1971) eingebaut und wieder aktiviert.
Bis 2014 läutete sie mittels Zeitsteuerung 3 mal täglich: um 7:00 Uhr, um 11:00 Uhr und um 18:00 Uhr. Zur heutigen Zeit (Stand: 2022) läutet sie um 11:00 Uhr und um 18:00 Uhr.
Zu besonderen Anlässen (Beerdigungen, Jahreswechsel usw.) wird sie von Hand eingeschaltet.

muts genuch; äisch war nit muts genuch

mutig genug; ich war nicht mutig (beherzt, couragiert, entschlossen, forsch) genug

no uwe

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R Sa Sch

SeSiSo Sp St SuSw T U V W X Y Z Zahlen