Ihr Moderator ist Achim




 Zurück zur Homepage 


 Einträge: 41 | Aktuell: 41 - 1Neuer Eintrag
 
41


Name:
Brenda Perkins (bperk930@aol.com)
Datum:Di 21 Mär 2017 20:45:18 CET
Betreff:Dörfer
 

Hello Achim,

I love this page. When I read the platt, I can hear my landlady from Oberkostenz speaking! We lived in Oberkostenz from 1968-1971 and have very fond memories. On your list of villages, I see that Oberkostenz is missing, as well as Niederkostenz.

Thank you for this page and especially for Hunrücker Platt!!

Greetings from California,
Brenda Perkins
----
Scheene Gruss noh Californie, die Ortschafte finds de bäi de Därfer hie:
Niera Kosdens unn Uua Kosdens.

Gruss vum Achim.
----
Thank you for the response! After I wrote to you, I found both villages. I didn't consider that Ober Kosdens would be listed under "U" rather than "O", and I missed Niera Kosdens. I wish your list had been available when we lived in Uua Kosdens. I had some trouble with the dialect, and my landlords, who wanted me to learn Hoch Deutsch, often couldn't speak it.

Enjoy your homeland!

Brenda Perkins

 
 
40


Name:
jost-hh (jost-hw@t-online.de)
Datum:Di 21 Mär 2017 20:44:53 CET
Betreff:Kompliment
 

Hallo Achim,
also isch muss schon saan, die lo seid es ähn von de beste houmpeidsche wo isch kenne. On wänn dann det honsregga pladd noch engemach werd: omso bessa.
Äne voaschlach hädd ich noch zuh deinem ordsregister: de host dat klähne derfsche 'Gromme' vagess. Gromme leid bei Roune, ma kennd aach saan Roune leid bei Gromme awwer dat es en anner tema.
Eisch sen ous Gromme awwer eisch woone en Hondem, dat Hondem bei Morbach. Mer hon lohei en heimaadverein wo sich om alles kemmerd wat med brauchdum, heimaadkunde on so se duhn hot. De kannsd da jo mo uhs houmpeidsch aangucke: www.heimatverein-hundheim.de
Soh, genuch fer houd. Viel grieß on bes dan,
Hans-Werner Jost

 
 
39


Name:
Uli (ulrichjakobs@gmx.net)
Datum:Do 09 Mär 2017 10:48:56 CET
Betreff:en schien Interneseit
 

Gude Achim,

en schien Interneseit hoste lo gemach, als Bocher im Mainzer Exil don ich mich richtig freie wat ma bei dir su alles finne ded.
Die Bref ous Brasilie sin meggalich interessant wie et bei denne domols wor, ich hun jo och Verwandschaft do driwe, die Hummese in Salvador do Sul.
Ich wor schun selwer do, et is schun unbeigreiflich wenn de mitte in Brasilie im Geschäft stiehst, alles is uf brasilianisch un deine brasilianische Cousin säht zo dem Verkäufer uff bestem Platt: "Geff ma mol en Pund Butter, dat Lati will noher noch Koche backe". Die schwätze als noch besser Platt als mir hei, dat ist die wahre Freid.

 
 
38


Name:
Mike (info@tonline.de)
Datum:Do 05 Jan 2017 10:35:12 CET
Betreff:Ich
 

Hallo,
wie schreibt man "Ich" auf Platt?
"Äisch" oder "Eich"?

Danke

Wie matt schwädsd. Also it git dodevor kän rischdisch Regel. Us Platt isen sogenannte Lautsprache ( https://de.wikipedia.org/wiki/Lautsprache ).
Hoffe dat helefed der wäirer.
Gruß vum Achim

 
 
37


Name:
Erik Barth (erikbarth1@gmail.com)
Datum:Mo 19 Dez 2016 12:35:32 CET
Betreff:Ergänzung Orte uff Hunsricker Platt
 

Noch e klää Ergänzung fa die Ortsname:
Herwerre - Herborn
Häänzebersch - Heinzenberg
Berje - Bergen (bei Kirn)
Berschwilla - Berschweiler (bei Kirn)
Beggelum - Waldböckelheim
Spoonem - Sponheim
Nussbääm - Nußbaum

Erik

16.Januar 2017: honn die Deerfer mol ingetran.
Achim

 
 
36


Name:
Erik Barth (erikbarth1@gmail.com)
Datum:Mo 19 Dez 2016 12:14:01 CET
Betreff:Ergänzung Weerterbuch
 

Erstmo e ordentlisches Kompliment fa die Seit.
Grad wenn ma net me in de Heimat wohnt isses ganz scheen e bissje durchs Hunsricker Platt se steebere.
Ich sinn zwar in Kiere uffgewachs, was jo net grad de diefste Hunsrick is, awa e paar Weerter honn ich aach noch fa's Weerterbuch parat, die ich jetz net gefunn honn.

specke/sich specke - sich schlagen/raufen, meist uff'm Schulhof benutzt
Spätzje/am Spätzje podele - ich denk du wääßt was ich mään ;) Die Hochdeitsche Üwasetzung üwaloss ich dir.

Allee dann
Erik

 
 
35


Name:
Werner Dielmann (werner.dielmann@online.de)
Datum:Mo 16 Mai 2016 10:40:41 CEST
Betreff:Entrach von de Ortschaffte uff de Homepage
 

Solzbach; frieher aach: Rounesolzbach = Sulzbach

Achim,
...suba, awei gefällt mia dat rischtisch gud!

Danke und Gruß
Werner

 
 
34


Name:
Werner Dielmann (werner.dielmann@online.de)
Datum:So 15 Mai 2016 10:53:40 CEST
Betreff:Entrach von de Ortschaffte uff de Homepage
 

Jusche Achim,
danke für Deine Erläuterung zu dem Eintrag des Ortsnamens `Sulzbach` auf Deiner gelungenen Homepage. Sebstverständlich ist es Deine Sache was Du auf der Page darstellst.
U. U. könnte man ja beide Bezeichnugen aufführen.

55758 Sulzbach (Dorfplatt: `Solzbach`, alter Nickname für die Bürger: `Solzbacher- Käässchmier`) wird heute als eigenständiger Ort in der Verbandsgemeinde Rhaunen im Kreis Birkenfeld geführt- auch in den aktuellen Katasterkarten des Landes RLP.
Früher war die Bezeichnung `Rhaunensulzbach` (Rounesulzbach) durchaus gängig und diente auch häufig dazu die Lage des Ortes zu beschreiben. Der Ort Rhaunen war größer und wegen seiner Lage (Verbindungswege) und seiner Einrichtunen (z. B. Amtsgericht) bekannter.
Auch G. Walter Diener spricht in seinem Standardwerk zur `Hunsrücker Volkskunde` in der Ausgabe von 1984 von `Rhaunen-Sulzbach`.
Auf alten Ansichtskarten wird `Rh.Sulzbach` oder `Sulzbach bei Rhaunen` aufgeführt.

Wie gesagt, u. U. machen ja beide Bezeichnungen Sinn um die Entwicklung von `früher nach heute` darzustellen.

Herzliche Grüße, mach weiter mit der tollen Homepage!

Werner

Antwort: Äisch honnet mol abgeännert. Hoffe it is räscht so.
Gruß vum Achim



 
 
33


Name:
Werner Dielmann (werner.dielmann@online.de)
Datum:Sa 16 Apr 2016 18:45:10 CEST
Betreff:Entrach von de Ortschafte uff de Homepage
 

Jusche Herr Achim Berg,

Ihr Homepage iss Klasse unn wierklich eh ganz toll Meglichkett die Kultur, die Sproch unn alles sunstiesche vom, unn iwer de Hunsrück darzustelle und zu dokumentiere! Kompliment!
Ett dät mich emohl interessiere, worum de bei de Ortsuffstellung va dat klä Dorf 55758 Sulzbach dee Begriff `Rhaunesulzbach`? verwenne dust.

Dankescheen fier in Antwort unn a schenne Gruß.
Werner

Antwort: Äisch hon misch doh vum Wikipedia Intrag (Sulzbach auch Rhaunensulzbach genannt) verleide geloß. Hon awwa ach in änem alte Buch mol geles dat Sulzbach ach Rhounesulzbach frieher so genannt wor iss. Wenn dou doher bist, her disch mol um und gäb mer Norischt obed verkehrt iss, dann duhn äisch dat ännere.

Gruß vum Achim

 
 
32


Name:
Hans Fey (hd.fey@t-online.de)
Datum:Sa 12 Mär 2016 10:10:19 CET
Betreff:Noch paar Weerder unn Stickelscher
 

Liewer Achim Berisch,

äisch senn Peteris Hans von Länick, wohne awwer schon seit 1959 en Kelle on Umgebung. Äisch senn off Däisch gestooß dorisch de Allerkelzer Otto. En Hundem harre mer en Haaf Verwandte. Die Lahms ware en groß Famillisch on die ald Lahms Modder kam ous Länick. Die es iewerischens beinoh honnert Johr ald wor. Von de Kenner lebt gläwisch noch de Günter on et Lieselotte.

Was Dou en Bezuch off et Honsrecker (Hundemer) Platt mischst fenne äisch ganz prima. Mach weirer so!!!

Vielleicht kannsde met paar Weerder ebbes anfänge:
1. ierische - wiederkauen
2. Remm - Bremse
3. dengele - die Sense schärfen

Äisch kann aach noch 2 Steckelscher ous Länick verziele:

1. Ganz frier es en Länicker no Kelle ousgewannert, es awwer jede Johr off de Beller Maard komm. Dat war de Feypitt. Offem Maard em Länicker Zelt horrer sei alde Kamerade troff. Onner annerem de ald Scholles. Dä hott iwerischens us geniewer an Schollese gewohnt. Däm hott de Feypitt en Witz verzielt:
"De Scholles hott gedrämt, er wer gestoreb. De erscht horret em em Hiemel ganz gut gefall, awwer met der Zeit es et em langweilisch wor on er wollt wierer ronner off die Erd. Do horrer sich enen Spenn verwannelt on hott sich am Farem ronnergeloss. Koorz vorem Borem war awer de Farem am Enn. On do horrer gedreggt on gedreggt on gedreggt on do eser wackerisch wor on hat enet Bett geschess."

De Scholles soll domols nore gesagt hon: "Och Dou". Wat soviel hääst wie:" Verziel doch net so en domm Zäisch Du alder Flabbes."

2. Bei er Beerdigung honn sich det Burebacher Mina on de Wischemer Ernst troff. Off ämol gockt det Mina de Ernst aan on seet:" Ei Ernst, Dou host jo gar kä Zenn aan." De Ernst seet:" Jo, uus Gustav on äisch mer hon die Zenn sesamme, on de Gustav hott die hout gebroucht. Dä es an die Muusel Wein kaafe for die Konfirmation." Do horret Mina miese hart lache on die Leit off der Beerdigung hon bees gegockt. So werd jedenfalls verzielt.

 
 
31


Name:
Alfred (ageiss@t-online.de)
Datum:Sa 05 Mär 2016 15:04:34 CET
Betreff:Fehler in "Neues seit Nov. 2015
 

Hallo Achim,

erschtmol: supa Homepage..

aawaa: douw schreibst, "Ramb" wär a Neckname fa Herschde (Herrstein) - stimmt net..
Ramb, iss jemand aus Aalschadd (Algenrodt - Stadteil von I-O)
Neckname fa jemand aus Herschde iss "Hankel"

Grouß
AG

Antwort: Honnisch aach mol geännert. (16.Mai 2016)

 
 
30


Name:
Rebell (karnickelhausen2@hotmail.de)
Datum:Di 22 Sep 2015 08:20:50 CEST
Betreff:Gruß von den Silberseen
 

Was für eine super tolle Homepage, sehr gute Aufmachung wunderschöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Der Ort gehört zu Haltern am See
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
Wer mehr über meine Heimat wissen möchte, der kann auf allen Suchmaschinen: karnickelhausen / Silbersee eingeben.

 
 
29


Name:
Siieswilla horra fagess (hondsregg@drooschele.hun)
Datum:Fr 11 Sep 2015 20:58:49 CEST
Betreff:is jo net woar
 

Eich glääwe nit, das irendenna dreeschele fa drooschele sääd

 
 
28


Name:
Hans Schuch (@schouch4@yahoo.com)
Datum:Di 16 Sep 2014 17:30:33 CEST
Betreff: Dreeschele!
 

Hallo Udo Ziemer! Stachelbeeren kennt man um Idar- Oberstein herum als "Dreeschele". Hoffentlich hilft das %26 scheener Grouss! H.S. 16/sept./2014

 
 
27


Name:
GILBERTO GABE (@gabeminerucho@hotmail.com)
Datum:Mi 30 Apr 2014 00:22:18 CEST
Betreff:GENEOLOGI
 

Libe Fruende;Mein fhater Lindolfo gabe.est von die treter geration Pommer,von Maldewin.wir haben ferrtig disse Geneologi,aber felt uns noch eine video von Maldewin,est dise video in youtube?med wase name?wie kendgich das wessen:ich hethig sugerne,guenen-si mir das andwor sagen?.Dake bleibe-si mitt GOT.Gilberto Gabe

 
 
26


Name:
caroline (catspaws65@aol.com)
Datum:Do 03 Apr 2014 16:59:07 CEST
Betreff:bis bald Hunsruck
 

nette website. Bis bald Emmelshausen.

 
 
25


Name:
Gerold Gräff (gerold.graeff@web.de)
Datum:So 17 Nov 2013 17:41:47 CET
Betreff:Neie Wöörder
 

Wat eich allweil net kunnt finne, war dat woord "Fisterdielsche", mein Kusine, dat Elvira aus Läininge hot iwwer mich gesaat, dat wär uff Hochdeitsch en "Fensterbrettchen". Stimm´t dat dann so? Unn die "Leckschmeer" kennt och noch in dat Wörderbuch rinn.

Mattesse Gerold

 
 
24


Name:
Lothar Koenig (ichbinking@gmail.com)
Datum:Sa 24 Aug 2013 09:48:47 CEST
Betreff:Watt mer noch so ingefall is
 

En guure,
hout Moije honn äich deerscht die Boone im Gade gebroch, donoh honn äich se aach noch misse schnäädse. Datt hott mer jo gaanitt geschuddst.

Lo muss äich also schräiwe, watt for Weerder noch uff der Indernett-Säit fehle:

breche, gebroch = pflücken, gepflückt;
Boone schnäädse = von Bohnen die Enden abkappen;
schuddse = leicht von der Hand gehen; "itt schuddst nitt"= es geht schwer von der Hand
mer = mir

Griess
Kieherts Lothar

 
 
23


Name:
Ingrid Lingle (@vasarhel@gvtc.com)
Datum:Do 22 Aug 2013 23:28:38 CEST
Betreff:Hunsruecker Platt
 

Ich habe mich sehr gefreut meine Muttersprache zu lesen. Bei uns wird Texas Deutsch gesprochen.
I. Lingle

 
 
22


Name:
Kieherts Lothar (ichbinking@gmail.com)
Datum:Sa 27 Jul 2013 11:28:40 CEST
Betreff:Nochemol hunsricker Ousdrick
 

Hallo Achim,
bei kurzen Kontakten in die alte Hunsrücker Heimat bin ich kürzlich über folgende Ausdrücke gestolpert:

"die Kaawel schlaan", "iewakaawele": einen Überschlag machen, sich überschlagen;
"Fruucht abmache": Getreide mit dem Mähdrescher ernten; interessant ist, dass es dafür auch als feste Kurzform das allein stehende "abmache" gibt. Z. B.: "Willst dou hout noch abmache?" = der Rorer und auch Allerkilzer versteht sofort die Frage "Willst du heute noch Getreide dreschen?"

Allee dann

Kieherts Lothar, gebürtisch vunn Roth

 
 
21


Name:
Burkhard (karnickelhausen@hotmail.de)
Datum:So 12 Mai 2013 08:30:39 CEST
Betreff:Gruß von den Silberseen
 

Super Webseite, viel Infos und schöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, zwischen Recklinghausen und Münster
Oder auf: karnickelhausen.de

 
 
20


Name:
Udo Ziemer (udo@udo-ziemer.de)
Datum:Fr 10 Mai 2013 18:06:30 CEST
Betreff:wunnerbar die seit loo
 

Eich bin jo immer wiere hien un wech wenn eich lo stebere duun. Un ab un zu klaue ich ma achh mo en Woort for mei "Wort der Woche" uff Facebook. Doch awei hon ich enns nitt gefunn:

Dreeschele - fählt noch.

Grieß aus Rheinbelle
Udo Ziemer

 
 
19


Name:
dr. lukas (aloysiusluk@t-online.de)
Datum:So 14 Apr 2013 15:31:07 CEST
Betreff:copyright
 

lieber herr berg,

mit vergnügen blättere ich als gebürtiger hunsrücker in ihren seiten. da haben sie richtig was geleistet. chapeau!!! in meinem buch, das im herbst erscheinen wird, möchte ich gerne eine kleine "anleihe" aus der "ode an den hunsrück" machen. dafür möchte ich mir ihre erlaubnis einholen. es gibt auch ein freiexemplar!
ich würde mich sehr freuen, von ihnen zu hören.

liebe grüße, ein oller "nieresohrener"

Tipp: Das Buch ist im September 2013 unter dem Titel: Hahn Äppel Hahn - (eine) kindheit im hunsrück (ISBN 978-3-86911-061-5) im Pandion Verlag erschienen ( www.pandion-verlag.de ).

 
 
18


Name:
Manfred Wagner (wagner@it-sim.de)
Datum:Do 28 Feb 2013 11:06:06 CET
Betreff:...bist jo rischtisch fleisig …mach so weirer
 

Et sinn noch kää „Schumbe“ in deinem Werterbuch: Dreckschumbe an de Fies.
Kää Mensch aoußerhalb vum Hunsrick wäs watt datt iss.
Unn de „Päifedeckel“ honn eich ach noch nitt gefunn.

Gruss
Manfred

 
 
17


Name:
Kieherts Loda (whiskey-bravo@web.de)
Datum:Fr 01 Feb 2013 19:23:50 CET
Betreff:Nochemol Weerder
 

Hallo Achim,
durch Zufall bin ich heute auf folgende Seiten gekommen:
Sprache, Sprachen, Mundart, Südhessisch für Nichthessen
http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/6mda/hess-nh.htm
Dieser Tischner ist (war) anscheinend überaus aktiv in der Sprach- und Mundartforschung. Interessant (und neu für mich) ist, dass es im südhessischen ähnliche Ausdrücke wie im Hunsrück gibt. Er erläutert hier z.B. die regionale Gliederung der südhessischen Mundart: http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/6mda/aufs/regional.pdf . Beispiel Nordstarkenburg: "Mer hon im Hof de besde Esel." Da klingt "mer hon" schon sehr geläufig für uns.
U. a. beim Durchsehen seiner Liste bin ich auf "neue" Hunsrücker Wörter gekommen.

Dobb = Kreisel
die Zäid biere = grüßen (die Zeit bieten)
zwatzelich = ungeduldig
dann = denn
schoggelich = wackelig, in schlechtem Gesundheitszustand
saiche, en Bach mache = urinieren
schäiße, en Haaf mache = einen (Kot-) Haufen machen

Dann hast du den "Puhl" (Jauche) auf der Liste. In Roth sagt man aber auch "Purrel" und "Purrelkoul" (Jauchegrube). "Purrel fahre" = Jauche mit dem "Purrelfass" ausbringen.

Alla dann,
scheene Owend

Kieherts Loda

 
 
16


Name:
Lothar König (lothar.koenig@kinghome.de)
Datum:Di 25 Dez 2012 21:03:05 CET
Betreff:Bäim Haumache
 

Gunn Daach,
äich will mich mol wierer melle. Uff ouerer Danke-Säit stehn ich ganz unne: de Suhn vunn Kieherts Ewald ous Rohd. Äich honn grad mol wierer geguckt, ob mer noch ebbes infällt, wat in ouerer Sammlung noch fäält.
"Hau mache" hott der erwähnt, awwer villäicht kinnt mer noch en paar Ousdrick uffnemme, die domit zusammehänke unn die mer in Erinnerung behalle sullt.

Laadewaan = Ladewagen (z. B für die Heuernte)
Hauuffzuuch, Haugawwel = Heuaufzug, Heugabel. Hing an einem Schlitten, der auf einer Schiene oben im Dachfirst der Scheune lief. Gezogen durch Drahtseil an Rollenkonstruktion mittels Elektromotor/Transmissionsantrieb. Das Heu wurde nach dem Einfahren damit vom Scheunenboden (oder aus dem Ladewagen in der Durchfahrt) hochgezogen und an passender Stelle im Heuboden/Heustock bzw. der Tenne ausgeklinkt.
Doorischfaart = Wagen-Durchfahrt in der Scheune, oft durch Scheunentore versperrt.
Schouerepoort = Scheunentor
Hauborem, Hauschdogg = Heuboden, Heustock
Denn = Tenne

Scheene Gruß unn guure Rudsch innet noue Johr.

Lothar König

 
 
15


Name:
Gunter Weber (gunterweber@gmx.net)
Datum:Sa 01 Dez 2012 22:30:30 CET
Betreff:Platt geschwätzt
 

Inhalt von Hundemer Platt ist sehr gut gelungen. Macht Spaß die ,,Platt-Wörter zu lesen und gleich verstehen was gemeint ist. In Krastel sind die Wörter auch so gesprochen worden. Tolle Sache was Ihr hier gemacht habt. Ich hätte noch ein Wort ,,Ulles,, = die Kapuze vom Anorak oder Jacke.
Viele Grüße und weiter so!
Gunter Weber

 
 
14


Name:
Erisch vun Baschldt (tuonodriver@gmx.net)
Datum:Mo 12 Nov 2012 12:11:53 CET
Betreff:Gedicht
 

Gehn off da Galje Heh isch en die Stadt,
do heere isch ditt on heere isch datt,
-nor nett uus aije Sprooch-
datt rischdisch guare alde Platt.

Die Junge konnet gar nett meh,
die Alde duun sich schaame,
ett diet en Seel on Laif ma weh,
datt kaana schwätzt meh wie die Ahne.

Hennascht - veerascht, Blennermaisje
Räibatt, Auer, disskehr, Haisje
Aawel, Amelt, Boxetra,
Krommba, Illisch, jo on naa!

Schollmaisda koome zugehzoh
on honn us em uss Sprooch bedroh
Isch schwätze weira gäare platt,
saan Madsche, Kneechdsche, Good on Patt ...
----
Guare Achim,
isch wor lang nett meh off daana Säid, scheen, datte emma noch wäira mischsdt.

Fassenachdt well isch disskehr seit Joahre mo werra en Red halle, als Erisch von Baschldt, in Schwall. Et geht emmet Platt, datt kaana me hey schwätzt.

Weira henne bei och, werd noch meh Platt geschwätzt asswie bei uss, datt heere isch em Somma emma werra, wenn isch mem Rädsche iwa die Därefa fahre.

Isch senn jo fast et hallef Johr iwa en Bayare on do stereft de Dialekt in da Städt aach flott ous.

Neilisch harrisch offm Stadlberisch en Miaschbach met zwai rischdische Bayare en Schwätzje gehall; die harre stolz boarisch geschwätzt, so datt isch net alles vaschdann honn. Awa do honnisch em Liesafella Platt Antwort geef - do hässte kenne mo gugge, wie se geguggt honn ...

alles Guare

Uli

 
 
13


Name:
Heti (hkallisch@hotmail.com)
Datum:Mo 15 Okt 2012 12:46:36 CEST
Betreff:Hunricker plad
 

Scheene goje Moije ous Gran Canaria.
A Hunsricker hots verschla uf die Insel, a Friendin hot mir de Link geschickt, echt super gemacht.
Viel Spass noch un a scheene Dag und viel Erfolsch!

 
 
12


Name:
Ulrich Joerg (uli.joerg@abentheuer.de)
Datum:Mi 08 Aug 2012 10:05:18 CEST
Betreff:our scheen Seid of Pladd
 

Go morje,
eisch hann ewe e mol e bisje off oura Indaneddseib off platt eromm geguggt.
Glaabded ma, mia erred Herdz offgang. Huud ab voa so enna scheener Seid. Nua so kann ous Pladd iwwerleewe.

Wenn Dia mol Zeid on Loschd hadd, guggd e Mol bei ous e renn.
Ous Seid hääsd: www.die-hedd.de

Mia hann irschd aangefang medd enner Seid en pladd iwwa ous Doaf

Scheene Gruus von da anna Seid vom Wald
Uli

 
 
11


Name:
Burkhard (karnickelhausen@hotmail.de)
Datum:Mi 09 Mai 2012 13:21:32 CEST
Betreff:Gruß von den Silberseen
 

Super tolle Homepage, schöne Bilder und gute Infos-Gruß aus Haltern am See/Sythen-Karnickelhausen.
Ort: karnickelhausen.de

 
 
10


Name:
Petra (pejey@gmx.net)
Datum:Do 12 Jan 2012 10:26:58 CET
Betreff:Die andere Heimat - Reitz Casting
 

Hallo Herr Berg,
habe mit Hilfe Ihrer Vertonungen für ein Reitz Casting das Gedicht "De Schreck uff em Keerschbam" von P. J. Rottmann auswendig gelernt. Eine Kritik einer Muttersprachlerin lautete unter anderem: "Ich lese auch Rottmann, aber so kann ich ihn nicht vortragen!" Leider kam ich trotzdem nicht in die zweite Runde. Schade! Nichtsdestotrotz war es ein tolles Erlebnis und ohne Ihre Seite wäre es nicht möglich gewesen!

Herzlichen Dank
Petra

 
 
9


Name:
Julia B. (berlin@gmx.de)
Datum:Mi 16 Nov 2011 23:55:46 CET
Betreff:Hunsrücker Platt
 

Ach wie scheen, dat et dat loh geebt. Eisch trahns weire bis nach Berlin do uwe do gugge se net schlecht, dat mir so scheen schwätze könne =)

Grüße von däm blond Mädsche us Kerbrich*
*Kirchberg

 
 
8


Name:
Josef Peil (josef.peil@t-online.de)
Datum:Di 11 Okt 2011 19:03:59 CEST
Betreff:Dat lo is jo en Schatzkist
 

Eich sahn vun mer: Eich kann Pl@tt. Awer so viel hon eich nit gesammelt. Das is en Fundgrub, wo bei jedem Hunsrücker Computer bei de Favorite ganz ue stehn muss. (Dass eich awei erst do druf komme ... awer besser spät wie gar nit.)

 
 
7


Name:
B. Tepunkt (b.tr1@gmx.de)
Datum:So 02 Okt 2011 14:06:50 CEST
Betreff:good gemach
 

Ich säin och en Honsrecker un freuen misch iwwa so en doll Internet-säid. Do fend ma esu mannies werra, wat ma freha schunn äs gehiert hot.

 
 
6


Name:
Petra Densborn (friedensborn@yahoo.de)
Datum:Sa 30 Jul 2011 02:31:05 CEST
Betreff:tolle Seite hier
 

habe ich gefunden waehrend einer Diskussion auf Facebook in der Gruppe Germans living in the USA... gut gemacht von euch. Komme ja manchmal noch in die Heimat... besuche Freunde in Budenbach und tauche dann ganz wieder in die Kultur ein... macht weiter so... eine gute Idee waren auch die Videos auf Youtube wo ihr Hunsruecker Gedichte vorlesen konntet, Musik... das kann sich dann alle Welt anhoeren und euch sehen.

Gruesse aus dem wilden Westen in Montana

 
 
5


Name:
Anna-Lydia Faust (faust.anna@gmx.de)
Datum:Fr 20 Mai 2011 21:33:11 CEST
Betreff:super Seite
 

Hallo,
das ist ne super Zusammenstellung.
Was ihr aufnehmen könntet:
Habe heute den ersten „Baja“ am Bein gehabt, der auch gleich mal los gestochen hat. Das sind bei uns die Bremsen die jetzt nach dem Regen geschlüpft sind und einen schmerzhaft stechen.

LG Anna

 
 
4


Name:
Anke Scherer (blablub@hotmail.com)
Datum:Mo 11 Apr 2011 16:25:22 CEST
Betreff:Spitze
 

It dut änfach gut in dä Frimde Hunsricker Platt zo läse und zo here - änfach spitze dä Gedange.

 
 
3


Name:
nadine (Nadine.Pfeiffer-Dillendorf@t-online.de)
Datum:Di 01 Mär 2011 18:57:42 CET
Betreff:Orte
 

da fehlt Dillendorf.

03.03.2011 - Äisch hon Dilledoref mol ingetran.
Achim

 
 
2


Name:
Paul Micheln (p.micheln@mgsc-moseltal.de)
Datum:Mo 21 Feb 2011 07:50:08 CET
Betreff:Platt
 

Kann mir jemand mitteilen wo man eine CD/DVD kaufen kann mit Hunsrücker Platt oder Moselfränkisch. Fliege in diesem Jahr nach Brasilien.

 
 
1


Name:
Richard Schmitz (richard.schmitz@me.com)
Datum:So 16 Jan 2011 11:32:49 CET
Betreff:Gut gemacht
 

Hallo Achim,

gut gemacht, deine Webseite zum Hunsrücker Platt. Ich komme aus Hoxel und benutze die Seite manchmal, den Sachsen meine Muttersprache zu erklären.

Gruss
Richard

 
 


 Zurück zur Homepage