Hunsrücker Platt

zrick zu de anere Sprich

 

Ebbes for nosedenke

( Klöße - Beten )
 von Ida Conrath (1902-1965), Völkenroth

 

It is Middaach! De Jaab, geht an de Disch.

Die Kleeß die locke so schwammisch unn frisch,

er schmeißt in die Bankeck sei dreckisch Kapp

unn winkt de Kinn, die am beere sinn ab:

Es ist Mittag! Der Jakob, geht an den Tisch.

Die Klöße die locken so schwammig und frisch

er wirft in die Bankecke seine schmutzige Mütze

und winkt den Kindern, die am beten sind ab:

 

 

Et geht ach hout mol ohne Gebeet!

Hout Middaach isset schun bißje
spät,

unn er hielt sich die Schissel
unn scherrt sich die Kleeß.

Sei kleenste Buh, de guckt bisje bees.

Es geht auch heute mal ohne Gebet!

Heute Mittag ist es schon ein bisschen spät

und er holt sich die Schüssel
und scharrt sich die Klöße.

Sein kleinster Bube, der schaut ein bischen böse.

 

 

De Jaab, dä sieht neist. Sei Hunger
is groß,

er spießt no dem erschte, dampende Kloß,

tunkt hastisch den in die Fettsoß nin

unn schuppt en zwische de Zänn enin.

Der Jakob der sieht nichts. Sein Hunger ist groß,

er spießt nach dem ersten, dampfenden Kloß,

tunkt hastig den in die Fettsoße herein

und schiebt ihn zwischen die Zähne hinein.

 

 

Doch doh verännert de Jaab sei Blick.

De Kloß fällt in de Deller zerrick,

däh Mann, däh sprurelt unn schlenckert die Hand,

er hot sich geheerisch dat Moul verbrannt...

Doch da verändert der Jakob seinen Blick.

Der Kloß fällt in den Teller zurück,

der Mann, der sprudelt und
schüttelt die Hand,

er hat sich gehörig den Mund verbrannt...

 

 

Seine grobbische Buh, däh newer ihm sitzt,

guckt erscht verwunnert unn dann verschmitzt

unn schließlisch de Vadder ganz deierlisch aan,

däh heert dann dat Kind ach schun newer sich saan:

Sein kleiner Bube, der neben
ihm sitzt,

schaut erst verwundert und dann verschmitzt

und schließlich den Vater ganz
mitleidig an,

der hört dann das Kind auch schon neben sich sagen:

 

 

Host dou deisch verbrannt? Dut dir dat viel weh?

Gell, so ebbes seest dou aweile nit meh.

Häst dou us rischdisch beere geloß,

hätt die Luft in däh Zeit die Kleeß kalt gebloß!

Hast du dich verbrannt? Tut dir
das sehr weh?

Gell, so etwas sagst du jetzt nicht
mehr.

Hättest du uns richtig beten gelassen,

hätte die Luft in dieser Zeit die Klöße kalt geblasen!
zrick an de Anfang